FAQ

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu meiner Arbeit.
 Bei weiteren Fragen, kontaktieren Sie mich gerne direkt.

Das Coaching richtet sich an alle Menschen, die

  • nur noch mit dem Leben wollen, was sie glücklich macht
  • das Beste aus ihrem Zuhause rausholen möchten
  • erdrückt werden von materiellem Überfluss
  • sich zur effektiven und schnelle Umsetzung eine professionelle Unterstützung wünschen.
Sie finden sich in einem der Punkte wieder? Dann kann ich sagen: JA, Ordnungscoaching ist das Richtige für Sie!

Gerne packe ich mit an, trage Kisten oder rücke Möbel. Aber letztendlich bin ich da, um Sie beim Aufräumen zu unterstützen. Ihre Initiative lässt uns zügig vorankommen und auch beim Ausmisten gilt die altbekannte Regel: Übung macht den Meister.

Mit Sicherheit können Sie das! Trotzdem bringt ein professionelles Coaching einen großes Mehrwert mit sich: Ich behalte für Sie den Überblick, kümmere mich um das Zeitmanagement und erstelle einen Aktionsplan. Also können Sie sich voll und ganz auf die Sache an sich konzentrieren und brauchen keinen Gedanken an das „Drumherum“ zu verwenden. Herausfordernden Aufgaben gehen mit einer Unterstützung immer leichter und effektiver von der Hand. Ein Blick von außen hilft, wenn man selbst einmal „betriebsblind“ ist. Ich liefere Fragen, Denkanstöße und Techniken, die Ihnen zu neuen Blickwinkeln verhelfen.

Peinlich muss Ihnen die Situation keineswegs sein. Die meisten von uns waren im Leben schon einmal an einem Punkt, an dem wir allein nicht mehr weiterkamen. Und Sie sind ja gerade auf dem Weg Richtung Veränderung! Ich versichere Ihnen absolute Diskretion. Ihre Privatsphäre ist jederzeit geschützt.

Eine Entsorgung oder ein Verkauf obliegt Ihnen. Von mir erhalten Sie dazu gerne eine Liste mit hilfreichen Tipps und Erfahrungswerten, welche Dinge wo (auch nachhaltig) entsorgt, gespendet oder verkauft werden können.

Kann es heißen, muss es aber nicht! Es gibt keine feste Anzahl von Gegenständen in einem Haus, damit es als ordentlich oder gar minimalistisch gilt. Vielmehr geht es darum, Ihre „Wohlfühlmenge“ zu finden. Sodass Sie eben alles um sich herum haben, was Sie glücklich macht, aber nicht vom Überfluss erdrückt werden. Und diese Wohlfühlmenge ist ganz individuell!