klarer & aufgeräumter in 2021

KW1: Warum die meisten Menschen bei ihren schlechten Gewohnheiten bleiben

Neues Jahr – Neues Glück! Zum Jahreswechsel setzen wir uns alle gerne neue Ziele. Was soll sich 2021 positiv für uns verändern? Ambitioniert und motiviert geben wir uns an die Umsetzung und merken meist schon im Februar, dass sich der alte Trott wieder eingeschlichen hat. Woran das liegen kann (und was dagegen hilft), schauen wir uns im Folgenden an.

Die "Drei Feinde der neuen Gewohnheiten":

1. Menschen mit den gleichen schlechten Gewohnheiten in Deinem Umfeld

Diskutiere Deine Ziele und Vorhaben nicht! – Du hast Dich entschieden und daran gibt es nichts zu rütteln. Egal, ob Deine Nachbarin diese Diät schon vergeblich probiert hat, Dein Bruder sich im Fitnessstudio mal den Fuß gebrochen hat oder Dich jemand erinnert, dass Deine letzte Rauchentwöhnung gescheitert ist.

Verbinde Dich mit Menschen, die bereits da sind, wo Du hin möchtest oder gemeinsam mit Dir daran arbeiten. Erzähle ihnen von Deinem Weg und Deiner Vision, so erreichst du ein Commitment (Versprechen/Bindung), was Dich stärker an Deinem Ziel festhalten lässt.

2. Widerspenstiger innerer Schweinehund​

Mach Dir klar: Was passiert wenn Du Deine schlechte Gewohnheit beibehältst? Was passiert wenn Du eine neue Gewohnheit etablierst? Warum macht es Sinn, Deine alte Gewohnheit zu überwinden?

Lege Etappenziele inklusive Belohnungen fest, um Deinen inneren Schweinehund zu beruhigen und ihm zu zeigen: Kein Grund zu meckern, die Mühe wird honoriert!

3. Leichtsinnigkeit statt Optimismus

Ganz optimistisch reden wir uns gerne mal folgenden Trugschluss ein: Es wird ganz einfach! Aber die Wahrheit ist: Es wird Widerstände geben. Mach Dir im Vorhinein klar, was schief gehen kann und wie Du damit umgehst. Überlege Dir einen Plan B. Möchtest Du z. B. jeden Montag joggen, das Wetter macht es aber manchmal unmöglich, überlege Dir vorher ein Alternativprogramm.

Deine Challenge für Kalenderwoche 1:

Erkenne Deinen größten Feind und eliminiere ihn! Hast Du bereits Vorsätze für das neue Jahr im Kopf? Prüfe diese Woche, welche der „Drei Feinde der neuen Gewohnheiten“ Dir in die Quere kommen könnten – und überlege, wie Du ganz konkret entgegenwirken kannst. Halte Deine Überlegungen am besten schriftlich fest, z. B. auf einem Blatt Papier oder in der Notiz-App in Deinem Handy. So kannst Du es auch immer wieder nachlesen.

Entstanden in toller Zusammenarbeit mit